Infoschreiben Videokonferenz 18.05

Liebe Sportsfreundinnen und Sportsfreunde,

die im letzten Schreiben bereits angekündigte Vorstandssitzung unter Beteiligung der Abteilungs- und Kursleiter fand, wie geplant, am 18.05.2020 statt.

Damit wir den Vereinssport wieder aufleben lassen können, müssen wir zahlreichen Vorgaben und Anforderungen gerecht werden, die teilweise für alle Abteilungen und Kurse gleichermaßen gelten, durch Auflagen der jeweiligen Verbände für die einzelnen Abteilungen jedoch auch spezifische Einschränkungen beinhalten, die es zu beachten gilt.

Allgemein müssen wir uns zunächst darauf einstellen, dass städtische Hallen, die für den Schulsport genutzt werden, derzeit nicht für den Vereinssport freigegeben sind. Alle Vereine, die wieder in den Sportbetrieb einsteigen wollen, sind dafür verantwortlich, Hygienekonzepte aufzustellen und für die Einhaltung dieser Vorschriften zu sorgen. 

Bis (vorbehaltlich) einschließlich 30.05.2020 sind nur KONTAKTFREIE Sportarten unter Einhaltung der erteilten Hygieneauflagen gestattet und Dusch-, Wasch- und Umkleideräume dürfen weiterhin nicht genutzt werden.

In der erfolgten Videokonferenz haben wir uns daher damit auseinandergesetzt, was das konkret für uns als Vorstand, aber auch für die einzelnen Abteilungen bedeutet. Ganz allgemein gesprochen muss jede Abteilung ein für sich zugeschnittenes Hygienekonzept vorlegen und einen Beauftragten bestimmen, der die Einhaltung der Vorschriften kontrolliert. Um eine mögliche Infektionskette nachverfolgen zu können, ist es darüber hinaus erforderlich, nachzuhalten, wer wann an welchem Training teilgenommen hat. Die Erreichbarkeit dieser Personen muss außerdem sichergestellt werden. Hierzu werden wir ein Formular entwerfen, das einmalig ausführlich und in der Folge durch Unterschrift die geforderten Informationen nachhält. Im Sinne des Datenschutzes werden diese Listen nach 4 Wochen vernichtet. 

Viele Abteilungen haben bereits individuelle Hygienekonzepte aufgestellt, die sie in eigenverantwortlicher Informationspolitik ihren Mitgliedern vorstellen werden, um dafür zu sorgen, dass alle Sportlerinnen und Sportler, Trainer, Verantwortliche und Eltern bestmöglich und vollumfassend informiert sind. 

So sehr wir uns auch wünschen, möglichst schnell zurück in den Regelbetrieb finden zu können, so sehr überwiegt auch unser Wunsch, dass wir alle gesund bleiben, weshalb wir uns auf einen Wiedereinstieg unter dem Motto „Gründlichkeit vor Schnelligkeit“ geeinigt haben und eine allgemeine Freigabe „zurück in den Sport“ erst nach Vorliegen aller Konzepte erfolgen wird.

Bezüglich der für April angesetzten Mitgliederversammlung wurde sich auf ein, den Entwicklungen der Coronalage unterlegenes, neues Datum geeinigt. Die diesjährige Mitgliederversammlung soll geplant am 29. September stattfinden. Mangels der Möglichkeit vorheriger Abstimmungen, bleibt der jetzige Vereinsvorstand bis dahin in Amt und Würden.

Wir als Vorstand freuen uns mindestens genauso wie Sie, liebe Sportsfreundinnen und Sportsfreunde, bald wieder auf ein aktives Vereinsleben schauen zu können. Dazu braucht es das Engagement und die Rücksicht jedes Einzelnen von Ihnen, damit der Gesundheitsschutz gleichwohl gewahrt werden kann.  Sport verbindet Menschen und gemeinsam werden wir auch diese Hürden meistern! Für den Sport und ein Wiederaufleben eines aktiven Miteinanders.

In diesem Sinne, bleiben Sie alle gesund,

Ihr Vorstand

© 2019 Polizeisportverein Wuppertal e.V.

Logo mini

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.