Aktuelles

Hygienekonzept ab 01.07

Ab dem 30. Mai 2020 ist mit Inkrafttreten der Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Corona Virus SARS-CoV-2 (CoronaSchVO) – in der ab dem 30.Mai gültigen Fassung- angepasster Sportbetrieb in den Vereinen wieder möglich.

Mehr lesen »

Ju-Jutsu im PSV

Ju-Jutsu ist in den 60er Jahren in Deutschland entstanden. Ursprünglich als Kampfausbildung für Justiz und Grenzschutz gedacht, basierte es seinerzeit hauptsächlich auf den fernöstlichen Sportarten Judo, Karate und Aikido.So haben vielseitige Einflüsse anderer Kampfsportarten vom Boxen bis zum Kung-Fu Einzug gehalten.

Zum Einen besteht die Möglichkeit, rein technisch zu trainieren, und zum Anderen, sich bei Wettkämpfen zu messen. Der rein technische Teil fällt in den Bereich des Breitensports, der Wettkampf fällt in den Trainingsbereich der Kampfmannschaft.

Ju-Jutsu verbindet 3 Elemente:

Bodenkampf

Würfe

Hand-und Fusstechniken

Ju-Jutsu hat viele verschiedene Techniken zu bieten. Neben Schlägen und Tritten werden auch Griffe, Würfe und Hebeltechniken trainiert. Dadurch ist ein Umfangreiches und vielschichtiges Training für jeden Anspruch geboten.

Die Gürtel im Ju-Jutsu werden unterteilt in Schülergrade (Kyu-Grade)

Weiss (Anfänger) =6. Kyu

gelb= 5. Kyu

orange= 4. Kyu

grün= 3. Kyu

blau= 2. Kyu

braun= 1. Kyu

und in Meistergrade:

schwarz= 1. bis 5. Dan

Trainingszeiten

Trainingszeiten: Montags: 16:00-17:30 Uhr

Trainerin: Birgit Glock

Trainingsort: Sportzentrum Polizei, Buschland 11

Trainer: Uwe Hepper

Trainingszeiten: Montags: 17:30-19:30 Uhr

Trainingsort: Sportzentrum Polizei, Buschland 11

Trainingsorte

Traininghalle Buschland am Parkplatz vor der Halle

Kontaktieren

Hauptverantwortliche Abt. Ju-Jutsu

Uwe Hepper

© 2019 Polizeisportverein Wuppertal e.V.